Remis zum Auftakt der Rückrunde

Mit einem Unentschieden in Zwickau starten die Panther in die Rückrunde. In einer eher qualitativ schwachen Begegnung konnte sich keine der beiden Mannschaften wesentlich absetzen. Zur Halbzeit führten die Hallenser zwar mit zwei Toren, verpassten es aber diesen Vorsprung weiter auszubauen. In Folge vieler vergebener Aktionen im Angriff geriet man Mitte der zweiten Halbzeit sogar in Rückstand. Dank insgesamt vier gehaltener Strafwürfe gegen die Panther blieb das Spiel offen. Drei Minuten vor Ende der Partie konnten die Männer des USV Halle wieder mit zwei Toren in Führung gehen. Turbulent wurde es wieder in den letzen drei Spielminuten. Nach dem Anschlusstreffer des Gastgebers zum 25:26 erhielt kurz vor Abpfiff Patrick Baum eine Zeitstrafe und die Zwickauer einen Strafwurf zugesprochen. Dieser wurde zum Ausgleich verwandelt und die Panther hatten noch 20 Sekunden für den letzten Angriff. In letzter Sekunde erhielten die Hallenser einen Freiwurf, der sogar im Tor landete, aber auf Grund einer Regelwidrigkeit  nicht anerkannt wurde.  Mit dem 26:26 Endstand bleiben die USV Halle Panther weiterhin unter Druck.

Vor dem letzten Spiel in diesem Kalenderjahr ist es notwendig, alle Kräfte zu bündeln. Jeder Spieler muss 100% Leistung im Training und in der nächsten Partie abrufen und eine starke Mannschaftsleistung soll dafür sorgen, dass der 3. Advent mit einer Zwei-Punkte-Überraschung in der Sporthalle am BIZ gefeiert werden kann.

Es spielten:

Feger, Flemming,

Grauert 1, Kosak, Wagner 1, Gruszka 2, Thiele 4, John 1, Conrad 5,  Streuber 1, Heyer 3, Haase 8/2, Schepputt, Baum

 

Text: Torsten Kamenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.