Panther sind Außenseiter

Am kommenden Sonntag müssen Halles Handballer vom USV Halle beim momentanen Spitzenreiter der Mitteldeutschen Handball Oberliga, dem HC Elbflorenz Dresden II, antreten. Auch in dieser Partie sind die Panther, die momentan den zwölften Tabellenplatz einnehmen, wieder der Außenseiter.

Die zweite Mannschaft vom HC Elbflorenz hat sich in der Vorwoche, mit einem 26:27 Erfolg über den HC Burgenland die Spitzenposition in der Tabelle zurückerobert und führt diese nun punktgleich mit dem SV 04 Plauen-Oberlosa mit 17:3 Punkten an. Mit 285 geworfenen Toren verfügen die Dresdener über den wurfstärksten Angriff der Liga. Der torgefährlichste Werfer des Gastgebers ist mit insgesamt 64 Toren René Boese.

Bei den Hallensern muss Trainerin Ines Seidler weiterhin krankheitsbedingt auf Patrick Baum verzichten. Alle weiteren Spieler stehen ihr aber zur Verfügung. Sechs Spiele in Folge konnte das Team nun nicht mehr punkten, ganz besonders bitter war die Niederlage in der Vorwoche. Beim HC Einheit Plauen führte man zur Halbzeit bereits mit fünf Toren und sah schon wie der sichere Gewinner aus, doch nach einer desolaten zweiten Halbzeit unterlag man beim Tabellenletzten dann knapp mit 27:28. Seidler weiß,  dass ihr Team in dieser Partie nur krasser Außenseiter ist, hofft aber doch darauf, dass alle ihr Bestes geben werden. Die Partie wird am Sonntag um 17:00 Uhr in der Dresdener EnergieVerbund Arena ausgetragen.

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.