USV Handballer müssen punkten

Die Handballmänner vom USV Halle Panther bestreiten am kommenden Samstag ihr vorletztes Heimspiel in der Mitteldeutschen Handball Oberliga. Zu Gast ist der HC Aschersleben Alligators in der Sporthalle am Bildungszentrum. Die Begegnung wird 19:00 Uhr vom Schiedsrichtergespann Oliver Niedtner und Thomas Schüller vom SV 04 Plauen-Oberlosa angepfiffen.

Für die Hallenser, um ihren Trainer Fabian Metzner steht noch einiges auf dem Spiel, befinden sie sich doch mit 16:28 Punkten in arger Abstiegsangst. Lediglich einen Punkt Abstand hat man auf den ersten Abstiegsplatz, den der HC Einheit Plauen inne hat. Die Gäste aus Aschersleben belegen mit 24:20 Punkten einen komfortablen siebenten Platz und haben mit einem 25:25 Unentschieden in der Vorwoche beim NHV Concordia Delitzsch den Klassenerhalt vorzeitig gesichert. Dem Trainer der Alligators allerdings plagen nun andere Probleme, der Blick in die kommende Saison. Nachdem erst Nicolas Berends seine Wechsel zum SV Bernburg bekannt gegeben hat, gab in dieser Woche auch noch Clemens Grafenhorst seine Wechsel zur neuen Saison bekannt. Auch er wird zum SV Bernburg in die dritte Liga wechseln.

Im Hinspiel unterlagen die Panther mit 21:25 in Aschersleben. Von Beginn an liefen die Hallenser immer einem zwei Tore Rückstand hinterher. Reihenweise scheiterten sie am gut aufgelegten Ascherslebener Schlussmann Mantas Gudonis.

Halles Trainer Fabian Metzner hat bis auf Felix Grauert alle Spieler zur Verfügung. Seine Männer sind hochmotiviert und wollen unbedingt als Sieger aus diesem Derby gehen. Die Mannschaft hofft wieder auf die tolle Unterstützung durch das Hallenser Publikum.

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*