Panther gegen Alligator

Bereits am kommenden Freitag müssen die Handballmänner vom USV Halle e.V. in der Mitteldeutschen Oberliga beim HC Aschersleben Alligators antreten. Um 19:30 Uhr wird die Begegnung in der Sporthalle Ballhaus angepfiffen. Geleitet wir die Partie vom Schiedsrichtergespann André Parfil / Alexander Renne (SV Irxleben / SC Magdeburg).

Die Alligators belegen momentan mit 7:11 Punkten den zwölften Tabellenplatz und die USV Halle Panther den vierten Platz. Allerdings trennen beide Teams lediglich drei Punkte. Für die Ascherslebener ist die Partie gegen die Hallenser erst das vierte Heimspiel in der laufenden Saison. Vor heimischem Publikum wurde ein Punkt beim 24:24 gegen den HC Burgenland abgegeben. In fremden Hallen waren die Alligators bisher noch nicht sehr erfolgreich, lediglich beim SV 04 Plauen-Oberlosa konnte man 26:28 zwei Punkte entführen. Mit Clemens Grafenhorst (45 Tore), Carsten Kommoß (45 Tore) und dem ehemaligen Hallenser Nicolas Berends (44 Tore), verfügen die Alligators über einen gefährlichen Angriff. In der Deckung können sie mit ihren erfahrenen Spielern, wie Frank Seifert, Martin Wartmann und Alexander Weber ordentlich zupacken und mit Mantas Gudonis haben sie einen starken Rückhalt im Tor.

Die Panther wollen nach zwei Niederlagen in Folge nun endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Halles Torjäger Pierre Sogalla wird sich dieses Unterfangen schwer gestalten. Neben Sogalla fehlt auch weiterhin Robin John. Spielmacher Maximilian Haase dagegen, steht der Mannschaft nun wieder voll zur Verfügung. Trainer Fabian Metzner ist allerdings überzeugt davon, dass sein Team motiviert genug ist, um in Aschersleben bestehen zu können.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*