Panther empfangen Spitzenreiter

In der Mitteldeutschen Handball Oberliga empfangen die USV Haller Panther am kommenden Samstag den amtierenden Spitzenreiter der Liga, die SG LVB Leipzig. Die Partie wird 19:00 Uhr in der Sporthalle Am Bildungszentrum vom unparteiischen Schiedsrichtergespann Patric Fischer und Andreas Schüller von der SG Nickelhütte Aue angepfiffen.

Im dritten Heimspiel der Hallenser in der laufenden Saison steht damit ein echter Handballkrimi an. Der LVB Leipzig, als Absteiger aus der der 3. Liga peilt den sofortigen Wiederaufstieg an. Mit bisher fünf Siegen aus fünf Spielen liegen sie damit auch voll auf Kurs.

So richtig gefordert wurden sie in den bisherigen Spielen allerdings noch nicht, lediglich am ersten Spieltag gab es einen knappen Auswärtssieg beim SV04 Plauen-Oberlosa. In der Vorwoche hatten die Leipziger gegen einen stark dezimierten HV Rot-Weiß Staßfurt keine Mühe und entschied die Partie mit 30:16 für sich.

Beide Teams hatten ihr letztes Aufeinandertreffen in der Saison 2015/16. Damals spielten noch beide in der 3.Liga und Halle konnte das Heimspiel mit 29:27 für sich entscheiden. Auch an diesem Wochenende will das Team um Trainer Fabian Metzner einen erneuten Heimsieg einfahren. Seit März 2017 sind die Panther zu Hause ungeschlagen und wollen diese Serie unbedingt fortsetzen. Das dies eine harte Aufgabe wird, ist dem Trainer und der Mannschaft sehr wohl bewusst. „Alle im Team müssen ihr Maximum abrufen um aus dieser Partie etwas Zählbares zu holen“ äußerte Metzner vor der Partie. Nicht nur den Schwung aus der siegreichen Begegnung der Vorwoche gegen den NHV Concordia Delitzsch nimmt die Mannschaft mit in die Partie, auch die Aussicht auf den ersten Spieleinsatz von Spielmacher Maximilian Haase, nach seiner langen Verletzungspause, sorgt für zusätzliche Motivation.

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*