Die USV Halle Panther müssen zum HSV Apolda

Zum ersten Auswärtsspiel der Hallenhandballsaison 2017/18 müssen Halles Handballmänner in der Mitteldeutschen Oberliga beim HSV Apolda antreten. Am kommenden Samstag um 20:00 Uhr wird die Partie vom unparteiischen Schiedsrichtergespann Felix Henker und Stefan Schirmacher vom HC Elbflorenz angepfiffen.    Die USV Halle Panther konnten in der Vorwoche ihr erstes Punktspiel gewinnen. Mit 24:20 besiegten sie die HSG Freiberg und erwischten so einen guten Saisonstart. Der HSV Apolda bestreitet gegen die Hallenser bereits sein viertes Saisonspiel. Mit 4:2 Punkten liegen sie momentan auf den vierten Tabellenplatz. Nach einem guten Saisonstart, mit dem 22:25 Sieg über den HC Glauchau/Meerane und dem 28:25 Sieg über den HC Elbflorenz II folgte in der Vorwoche eine bittere 30:25 Niederlage beim HC Aschersleben. Die zwei torgefährlichsten Spieler beim Gastgeber sind Dino Bacic (22) und Vasil Mitevski (21). Über die Hälfte der bisherigen Apoldaer Tore gehen damit auf das Konto dieser beiden Spieler.

Die USV Männer haben mit dem HSV Apolda noch eine Rechnung zu begleichen. Nach einer durchwachsenen Partie im Vorjahr, mussten sie die Heimreise mit eine 30:24 Niederlage antreten. Dieses Mal wollen sie es besser machen und etwas Zählbares mit nach Hause bringen. Für Trainer Fabian Metzner gestaltete sich allerdings die Vorbereitung auf diese Partie etwas schwierig, da ihm krankheitsbedingt in dieser Woche nicht der komplette Kader zur Verfügung stand.

Text: Olaf Thiele

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*