Panther starten mit Heimspiel in die Saison

Am kommenden Samstag startet die Hallenhandball-Saison der Mitteldeutschen Oberliga. Die USV Halle Panther als Meister der Vorsaison empfangen den HBV Jena 90. Das Spiel beginnt um 19:00 Uhr in der Sporthalle am Bildungszentrum und wird vom Schiedsrichtergespann Oliver Niedtner und Thomas Schüller geleitet.

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit müssen die Männer um ihre Trainerin Ines Seidler nun ihr Leistungsvermögen erstmals im Punktspielbetrieb umsetzen. Neben den Abgängen von Chris Heyer, Franz Flemming und Ole Czycholl gab es zwei Neuzugänge. Im Tor wird Oliver Weber Helmut Feger unterstützen und aus der zweiten Mannschaft kommt Laurenz Brodowski als Rückraumspieler in das Team. Ines Seidler ist sich sicher, dass alle Spieler hochmotiviert ins erste Heimspiel gehen werden. An die gute Heimspielbilanz der letzten Saison will man natürlich unbedingt anknüpfen. Ein Ziel ist es, kein Heimspiel in der neuen Spielserie zu verlieren.

In der vergangenen Saison bestritt man das erste Heimspiel ebenfalls gegen den HBV Jena 90. Damals fertigte man die Gäste deutlich mit 36:23 ab. Am Ende der Saison belegten sie den sechsten Tabellenplatz. Auch das Rückspiel in Jena konnte gewonnen werden. Nun allerdings werden die Karten neu gemischt, auch  die Jenaer haben sich für die neue Saison Verstärkung ins Team geholt. Die Panther müssen außerdem zwei Ausfälle kompensieren. Tom Kryszon am Kreis kämpft mit einer Bronchitis und Linksaußen Paul Kosak laboriert an einem Muskelfaserriss. Wir dürfen gespannt sein, welche der beiden Saale-Teams zu Beginn der Saison schon mehr im Fluss ist.

Die Panther hoffen auch in dieser Saison wieder auf die tolle Unterstützung ihrer Fans. Eine eigene USV-Hymne soll Motivator und Punkte-Garant in den Heimspielen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.