Panther bestreiten Heimspiel in der SWH-Arena

Die USV Halle Panther bestreiten am kommenden Samstag ihr Heimspiel in der Mitteldeutschen Handball Oberliga an ungewohnter Spielstätte. 19:30 Uhr beginnt die Begegnung gegen den Sonneberger HV in der SWH-Arena. Das Spiel wird geleitet vom Sächsischen Schiedsrichtergespann Eligiusz Baier und Max Töpfer.

Die Panther möchten sich nach langer Pause nun wieder vor heimischen Publikum spielstark präsentieren. In der Vorwoche spielte das Team noch etwas nervös auf und fand noch nicht so recht in die gewünschte Form. Nur ein mageres 24:24 Unentschieden stand in Aschersleben am Ende der Begegnung auf der Anzeigetafel. Trainerin Ines Seidler wertete die Partie mit ihrem Team aus und machte schnell einen Haken dran. Die Panther freuen sich auf die SWH-Arena und auf ein Wiedersehen mit ihren treuen Fans. Gegen Sonneberg sollen nun unbedingt wieder zwei Punkte her. Über eine starke Abwehrleistung und einen gut gespielten Angriff 60 Minuten lang, sollte dies gelingen, so Seidler. Fehlen werden Tobias Pfeiffer und weiterhin Jonas Heilmann.

Die Sonneberger haben derweil mit anderen Sorgen zu kämpfen. In ihren Reihen spielen einige Spieler, die direkt aus der Ukraine kommen oder Angehörige und Freunde dort haben. Spielerisch lief es in dieser Saison bisher auch noch nicht rund und mit 4:16 Punkten liegt man auf dem letzten Tabellenplatz. In der Vorwoche kassierte man bei der HG 85 Köthen eine bittere 25:34 Niederlage.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.