Erster Auswärtssieg soll her

Am kommenden Samstag reisen die USV Halle Panther bereits zu ihrem dritten Auswärtsspiel der aktuellen Saison in der Mitteldeutschen Handball Oberliga zum SV „Grün-Weiß“ Wittenberg-Piesteritz.  Die Partie wird um 18:30 Uhr in der Stadthalle Wittenberg vom Schiedsrichtergespann Max Nottrodt und Johannes Rudolph angepfiffen.

Bisher lief es auswärts für die Panther noch nicht wirklich rund. Im ersten Spiel unterlag man bei EHV Aue II mit 30:37 und im zweiten musste man auch beim HC Glauchau/Meerane eine deutliche 24:32 Niederlage hinnehmen. Nun jedoch wollen die Männer um Trainer Ines Seidler auch in der Ferne erstmals punkten.  Die Panther wollen an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Hier konnten sie vor heimischen Publikum den HSV Apolda mit 26:24 besiegen. Mit nun 4:4 Punkte auf dem Konto belegen sie aktuell den neunten Tabellenplatz.  Ein dickes Fragezeichen hat Trainerin Ines Seidler allerdings noch hinter Franz Flemming und Tobias Kaßler. Ob sie einsatzfähig sind, entscheidet sich erst kurzfristig.

Dem Gastgeber gelang bisher noch kein Punktgewinn. Mit 0:10 Punkten belegen sie den letzten Tabellenplatz. In der Vorwoche lieferten sie aber ein gutes Spiel gegen den NHV Concordia Delitzsch ab, welches sie am Ende mit 24:25 denkbar knapp verloren haben. Trainer Armands Uscins hatte in dieser Partie aber nur sieben Feldspieler zur Verfügung und so konnte er am Ende sehr zufrieden sein mit der Leistung seines Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.