USV Halle Panther reisen nach Thüringen

Am vierten Spieltag der Mitteldeutschen Handball Oberliga reisen die Männer vom USV Halle Panther nach Thüringen. Beim Aufsteiger – dem Sonneberger HV – wird die Partie um 19:00 Uhr angepfiffen.

Beide Mannschaften können hoch motiviert in die Begegnung gehen. Der Gastgeber belegt mit 4:2 Punkten aktuell den fünften Tabellenplatz. Zwei Unentschieden, gegen den NHV Concordia Delitzsch gegen den SV Wittenberg-Piesteritz sowie einen Sieg über den HC Elbflorenz II, konnten sie in ihrer ersten Oberligasaison bisher erringen. Mit insgesamt 85 geworfenen Toren verfügen die Sonneberger aktuell über den erfolgreichsten Angriff der Liga. Den größten Anteil, mit 31 Toren hat Marius Bondar, dieser führt damit auch die Torschützenliste der Liga an.

Halles Trainerin Ines Seidler geht optimistisch in diese Partie. Sie hat ihr Team auf die kommende Aufgabe gut vorbereit, bis auf Ole Czycholl, stehen alle Spieler zur Verfügung. Auch Spielmacher Maximilian Haase, der in Vorwoche kurzfristig krankheitsbedingt fehlte, ist wieder einsatzbereit. Rückraumschütze Pierre Sogalla, der in diese Woche seine Meisterprüfung erfolgreich absolvieren konnte, steht seiner Mannschaft nun wieder dauerhaft zur Verfügung.

Da auch in Sonneberg keine Gästefans erlaubt sind besteht auch hier die Möglichkeit, das Spiel Online zu verfolgen. Der Sonneberger HV wird hierfür einen Livestream bereit stellen. Ticketbuchung (Bestplatzbuchung!!) https://www.sonneberg-handball.de/index.php/ticketsystem…

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.