Panther treffen auf Spitzenreiter

Zur ungewohnten Zeit am 1. Advent, in ungewohnter Sporthalle! Die USV Halle Panther empfangen am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr in der Universitätssporthalle in der Selkestraße den aktuellen Spitzenreiter der Mitteldeutschen Handball Oberliga – den NHV Concordia Delitzsch. Die Partie wird vom Schiedsrichtergespann Diana Böhler und Claudia Felgentreu geleitet.

Die USV Halle Panther können entspannt in die Begegnung gegen den Spitzenreiter gehen, haben sie doch auf Grund der beiden Siege in den letzten beiden Spielen ordentlich Selbstvertrauen tanken können. Ganz besonders durch den Erfolg in der Vorwoche, als man in Köthen mit einem 27:29 Sieg zwei wichtige Punkte erkämpfen konnte. 12:10 Punkte haben sie aktuell auf ihrem Konto und teilen sich mit dem SV 04 Plauen-Oberlosa den fünften Tabellenplatz. In den Vorjahren konnten die Panther von vier Spielen nur eins gegen Delitzsch gewinnen. Trainerin Ines Seidler hofft auch wieder auf den Einsatz von Torhüter Helmut Feger, dieser fehlte krankheitsbedingt in der Vorwoche beim Derby in Köthen.

Der NHV Concordia Delitzsch konnte in der Vorwoche einen knappen 21:20 Sieg über den HSV Bad Blankenburg erringen und auch gegen den HC Burgenland gelang ihnen davor ein 23:29 Sieg in fremder Halle. Mit Frank Grohmann verfügen die Delitzscher über den torgefährlichsten Spieler der Liga, ganze 88 Tore davon 39 verwandelte Strafwürfe konnte er bisher für sein Team erzielen. Aber auch mit Steve Baumgärtel, der bei der DHfK Leipzig Einsatzzeiten in der ersten Liga hatte, hat man einen starken Rückraumspieler in den eigenen Reihen. Die Delitzscher haben 18:4 Punkte auf ihrem Konto. Zwei Niederlagen in fremder Halle kassierten die kommenden Gäste in der laufenden Saison. Beim HC Einheit Plauen unterlagen sie mit 25:30 und auch beim EHV Aue II gab es eine bittere 32:35 Niederlage. Da bei den Delitzschern Kreisläufer Oliver Wendlandt verletzungsbedingt ausfällt, rückte in der Vorwoche der ex-Hallenser Thomas Hollstein, der sonst in der zweiten Vertretung der Concorden spielt, in den Kader nach.

Die Panther wollen wieder ein attraktives Spiel abliefern und hoffen dabei auf die tolle Unterstützung ihrer Fangemeinde am Sonntagnachmittag.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.