USV Handballer empfangen den HBV Jena 90

Am kommenden Samstag empfangen die USV Halle Panther in der Mitteldeutschen Handball Oberliga den HBV Jena 90. Die Begegnung wird um 19:00 Uhr in der Sporthalle Am Bildungszentrum vom Schiedsrichtergespann Thomas Perll und Stanislav Schukin angepfiffen.

Mit dem HBV Jena 90 kommt der Tabellenletzte der aktuellen Spielsaison nach Halle. Die Jenaer konnten bisher noch keine Punkte erspielen und mussten teilweise hohe Niederlagen hinnehmen, lediglich im Heimspiel gegen den SV Oebisfelde war man beim 22:23 knapp am Punktgewinn dran. Damit rücken die Gäste schon zum Saisonstart in die Abstiegsregion und sind gegen die Hallenser unbedingt zum Punkten verdammt. Die torgefährlichsten Jenaer sind die beiden Rückraumspieler Sebastian Triller mit insgesamt 18 Toren und Florian Folger mit 15 Toren.

Für die Panther um ihre Trainerin Ines Seidler steht fest, dass die Punkte unbedingt in Halle bleiben müssen. Mit aktuell 5:3 Punkten hat man einen Platz im oberen Tabellendrittel inne und will diesen auch weiter behaupten. Im letzten Spiel, beim 33:33 Unentschieden gegen die HSG Freiberg, zeigten die Panther schon eine deutliche Leistungssteigerung im Zusammenspiel. Bis auf Abwehrchef und Mannschaftskapitän Robert Wagner konnten sich nun auch alle eingesetzten Spieler in die Torschützenliste eintragen. Diese Torgefahr auf allen Positionen macht das Team in dieser Saison auch so unberechenbar. Auch gegen den HBV Jena 90 will man vor heimischen Publikum seine weiße Weste bewahren und mit den tollen Hallenser Fans einen weiteren Heimsieg feiern.

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.