Unglückliche Niederlage für die Panther

Die USV Halle Panther stehen nach der unglücklichen 28:30 Niederlage gegen den NHV Concordia Delitzsch wieder in der Abstiegszone der Mitteldeutschen Handball Oberliga. Mit 13:23 Punkten belegen sie den zwölften Tabellenplatz. Nun heißt es in der zweiwöchigen Winterpause neue Kräfte zu sammeln, um in den verbleibenden acht Spielen die notwendigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln zu können.

Auch für die Begegnung gegen den NHV Concordia Delitzsch hatten sich Halles Handballer viel vorgenommen. Man wollte unbedingt punkten, um weiter ins Mittelfeld vorrücken zu können, auch wollte man mit einem Sieg Robin John gebührend aus dem Team verabschieden. Dieser bestritt sein letztes Spiel für die USV Halle Panther, da er fortan sein Studium in Köln bestreitet. John wollte sich nochmals gut präsentieren und konnte unter dem Jubel zahlreichen Fans auch das erste Tor im Spiel erzielen. Drei Strafwürfe für Halle, die Chris Heyer sicher verwandeln konnte, brachten die Panther mit 4:1 in Führung. In der zehnten Spielminute war das Spiel dann wieder offen beim Stand von 5:5. Sehr ausgeglichen verlief dann der Rest der ersten Halbzeit bis zur 29. Spielminute. Beim Stand von 15:14 gelang dann John sein dritter Treffer zum 16:14 und Julius Conrad konnte per Kontertor mit dem Halbzeitpfiff zum 17:14 einnetzen.

Mit dieser sicheren drei Tore Führung ging es in die zweite Spielhälfte, die Chris Heyer mit seinem siebenten verwandelten Strafwurf zum 18:14 eröffnete. Nach vier gespielten Minuten kam dann jedoch die Wende im Spiel. Innerhalb von acht Spielminuten schafften die Gäste den Ausgleich zum 21:21 und gingen auch erstmals in Führung. Mit einer Serie von 2:9 Toren konnten sie nun die Oberhand im Spiel übernehmen. Den Hallensern gelang im Angriff nichts mehr. Keiner übernahm mehr Verantwortung und der Ball wurde reihenweise leichtfertig aus der Hand gegeben. Nach dem 23:25 Anschlusstreffer nahm Halles Trainerin Ines Seidler ihre Auszeit, welche im Anschluss auch gleich Wirkung zeigte, denn zwei erneute Treffer von Heyer brachten den 25:25 Ausgleich. Robin John konnte mit seinem vierten und letzten Treffer sein Team mit 26:25 in Führung bringen. Dies brachte für die letzten neun Spielminuten die Hoffnung auf den Doppelpunktgewinn aber Delitzsch konnte gegenhalten. Erneut erzielten sie drei Tore in Folge und gingen so mit 26:28 in Führung. Nicolas Behrends konnte zwei Minuten vor Spielende mit seinem sechsten Treffer zum 28:29 Anschluss treffen. Delitzsch erfolgreichster Torschütze an diesem Tage war Danny Trodler und dieser war es dann auch, der mit seinem neunten Treffer die Entscheidung im Spiel erzielte. Mit 28:30 unterlagen die USV Halle Panther.

Es spielten:

Feger, Flemming,

Streuber, Kosak 1, Heyer 12/9, Wagner 1, Gruszka, John 4, Baum 1, Conrad 2, Thiele, Berends 6, Grauert, Haase 1,

 

Text: Olaf Thiele

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.