Alligatoren gegen Panther

Für die USV Halle Panther steht am kommenden Samstag die Partie beim HC Aschersleben Alligators an. Um 19:00 Uhr beginnt die tierische Begegnung in der Sporthalle Am Ascaneum in Aschersleben.

Ganze sechs Plätze trennen beide Mannschaften voneinander. Die Ascherslebener belegen momentan mit 8:6 Punkten den fünften Tabellenplatz in der Mitteldeutschen Oberliga. Nur zwei Punkte weniger haben die Panther aus Halle auf dem Konto, sie allerdings liegen mit 6:8 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Von Platz vier, den die HG 85 Köthen ebenfalls Punktgleich mit 8:6 Punkten belegt, bis zum elften Tabellenplatz trennen acht Teams jeweils nur zwei Punkte. Ein Punktgewinn für die Hallenser wäre daher schon sehr wichtig. Nach drei Niederlagen in Folge will das Team um Trainerin Ines Seidler nun unbedingt punkten. Personell wird die Situation bei dem USV Halle noch nicht wirklich besser.

Aber auch beim Gastgeber sieht es personell nicht so rosig aus. Die Alligators sind mit dem personell kleinsten Kader in die Saison gestartet. Mit Stephan Hasselbusch gab es nur einen Neuzugang zum Saisonbeginn,  zudem wurde aus der zweiten Mannschaft Felix Uhlig in den Kader genommen. Zu dem eh schon dünnen Kader gibt es auch noch einige verletzungsbedingte Ausfälle, so wird wohl Alexander Weber, der sich im Derby gegen Köthen das Knie verletzt hat, nicht mit auflaufen können. Auch Jens Schmidt laboriert noch an seiner Fußverletzung. Die Ascherslebener sind allerdings auch ein alt eingespielten Teams, das zum größten Teil schon fünf Jahre zusammen spielt. Der 37-jährige Linkshänder, Carsten Kommoß ist der torgefährlichste Ascherslebener Spieler. Mit insgesamt 47 Toren belegt er den dritten Platz in der Gesamttorschützenliste der Liga. Einen starken Rückhalt haben die Alligators im Tor. Mantas Gudonis konnte sein Team mit seinen Paraden immer wieder im Spiel halten.

Im der vergangen Saison unterlagen die Hallenser in Aschersleben mit 21:25 und im Rückspiel gelang ihnen ein 28:28 Unentschieden.

Text: Olaf Thiele

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.