Panther empfangen den HBV Jena

Panther empfangen den HBV Jena

Die Handballer des USV Halle empfangen mit dem HBV Jena den Thüringenmeister des vergangenen Jahres. Die Partie gegen den Aufsteiger wird am kommenden Samstag in der Sporthalle Am Bildungszentrum um 19:00 Uhr beginnen. Geleitet wird das Spiel vom Schiedsrichtergespann Frank Becker und Sven Seltmann.

Die USV Halle Panther tragen allerdings am fünften Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga erst ihr viertes Punktspiel aus, da die Partie aus der vergangen Woche gegen die HG 85 Köthen auf den 3.Oktober 2018 verlegt wurde. Aktuell sind die Panther in der laufenden Saison noch ungeschlagen. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden liegen sie mit 4:2 auf den siebenden Tabellenplatz. Die Gäste vom Handballverein Jena haben bereits vier Spiele absolviert und belegen mit 5:3 Punkten den fünften Tabellenplatz. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage beim HSV Apolda erwischte der Aufsteiger einen guten Saisonstart. Mit ihrem zwei Metermann Sebastian Triller, der bereits beim HSV Apolda 1990, ThSV Eisenach und beim TSV Rödelsee gespielt hat, haben sie einen der torgefährlichsten Rückraumspieler in ihrem Team. Mit bisher 24 Treffern belegt er den siebenden Platz in der Torschützenliste. Mit dem 21-Jährigen Marcel Popa verfügen die Gästen über einen weiteren wurfstarken Rückraumschützen.

Halles Trainerin Ines Seidler wird den Fokus auf eine gute Abwehrarbeit ihres Teams legen. Vor heimischem Publikum will man wieder ein tolles Spiel abliefern und so das Hallenser Publikum begeistern. Welche Spieler Seidler am Samstag zur Verfügung hat, wird sie erst vor Spielbeginn sehen. Bereits früh in der Saison hat das Team mit Verletzungspech zu kämpfen.

Text: Olaf Thiele

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.