Panther können auswärts punkten – kämpferisches Remis in Plauen

Beim SV 04 Plauen-Oberlosa konnten Halles Handballmänner am Samstagabend einen wichtigen Punkt erbeuten. Mit 31:31 trennten sich beide Teams mit einem gerechten Unentschieden.

Die USV Panther, die nach Aussage ihrer Trainerin als Außenseiter in diese Partie gingen, konnten das Spiel dennoch schnell anführen. Der erste Treffer sollte Julius Conrad gelingen und der Gastgeber zog schnell nach. Maximilian Haase und Patrick Baum brachten dann ihr Team mit 1:3 in Führung. Nach zehn Spielminuten gelang dann dem Gastgeber erneut der Ausgleich zum 4:4. Trotzt Unterzahlspiel, da Haase eine Strafzeit absitzen musste, gingen die Hallenser durch einen verwandelten Strafwurf von Chris Thiele mit 4:5 und einem Tor durch Maximilian Gruszka erneut mit 4:6 in Führung. Beim Stand von 6:7 blieb dann Thiele bei seinem zweiten Strafwurf erfolglos und der Gastgeber konnte in Folge zum 7:7 ausgleichen. In der 19. Spielminute ging dann erstmals Plauen-Oberlosa mit 8:7 in Führung. Mit seinem ersten von insgesamt fünf Treffern, gelang Pierre Sogalla der 8:8 Ausgleichstreffer. Jetzt legte der Gastgeber vor und Halle konnte immer wieder den Ausgleichstreffer erzielen. In der 22. Spielminute erhielt dann Haase seine zweite Strafzeit, und kurze Zeit später musste er dann auf Grund einer Verletzung vom Spielfeld und konnte nicht mehr weiterspielen. Hoffen wir, dass diese Verletzung nicht allzu ernsthaft ist und zu einem längeren Ausfall von Halles Spielmacher führt. Bis zum Seitenwechsel konnten die Panther nun wieder zwei Tore vorlegen und so ging es beim Stand von 15:17 in die Kabine.

Die Panther erwischten dann auch einen guten Start in die zweite Spielhälfte. Mit einem Treffer von Patrick Baum und einem Treffer von Paul Kosak gingen sie schnell mit vier Toren in Führung. In der 33. Spielminute konnte dann Mannschaftskapitän Robert Wagner seinen zweiten Strafwurf zum 16:20 verwandeln und im Anschluss traf Julius Conrad zum 16:21. Bis zur 39.Spielminute konnten die Hallenser ihre vier Tore Führung verteidigen. Als in der 52. Spielminute Gruszka seinen zweiten Treffer erzielte und es 26:29 für Halle stand, war der Doppelpunktgewinn schon greifbar nahe. Nun allerdingst spielte der Gastgeber auf und konnte in der 56. Spielminute zum 30:30 ausgleichen. In der 59. Spielminute übernahm dann der SV 04 Plauen-Oberlosa, durch ihren besten Spieler Marc Multhauf, der mit acht Treffern erfolgreich war, die Führung und Halle schien geschlagen. Nach einem Hallenser Ballverlust kam nun der Gastgeber nochmals in Ballbesitz. Und nach einer Auszeit sogar nochmal zum Torwurf. Allerding stand der Spieler beim Wurf im Hallenser Torraum, so dass die Schiedsrichter diesen Treffer nicht gaben. Torhüter Helmut Feger reagierte sofort und warf den Ball nach vorn. Julius Conrad erwischte diesen mit den Fingerspitzen und lupfte den Ball in der wirklich letzten Spielsekunde so über den gegnerischen Torhüter. Mit dem so erzielten Ausgleichstreffer waren die Hallenser überaus glücklich und nahmen so einen wichtigen Punkt aus Plauen mit nach Hause.

Nun geht es am Wochenende in die Heimspielpartie gegen die Dachse aus Freiberg. Robin John wird erstmalig in die Partie eingreifen können. So wird sicher wieder ein tor- und abwechslungsreiches Spiel allen Zuschauern geboten werden.

Es spielten:

Feger, Flemming,Streuber, Kosak 4, Sogalla 5, Haase 3, Wagner 2/2, Gruszka 2, Baum 3, Conrad 6, Thiele 6/2, Schepputt,

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.