USV Handballer müssen am Sonntag ran

Die Handballmänner vom USV Halle müssen am kommenden Sonntag beim HC Aschersleben „Alligators“ antreten. In ihrem 21. Punktspiel der laufenden Saison treffen sie dabei auf den Tabellenfünften der Mitteldeutschen Oberliga.  Um 16:00 Uhr ist Anpfiff in der Ascherslebener Sporthalle Ballhaus. Geleitet wird die Begegnung vom unparteiischen Schiedsrichtergespann Raimo Füßler und Dennis Schneider von der SG LVB Leipzig. Dabei hat der Gastgeber wohl noch eine Rechnung offen. Mit 32:29 konnten die Hallenser das Hinspiel für sich entscheiden. Entscheidender Akteur war damals Robin John, der in seinem bisher besten Spiel zehn Treffer erzielen konnten. Ihm gelang es immer wieder im Alleingang die Abwehrreihe der Alligators zu durchbrechen.  Aschersleben hat in seinen Heimspielen bereist sechs Punkte liegen gelassen. Zuletzt kassierten sie gegen den HC Glauchau/Meerane mit 20:34 ihre bitterste Saisonniederlage.  In der Vorwoche lieferten sie sich einen tollen Kampf beim HC Burgenland, der am Ende mit einem Punkt beim Stand von 27:27 belohnt wurde. Personell muss HCA Trainer Dmitry Filippov noch auf seinen Abwehrchef Frank Seifert verzichten. Dieser hatte sich Anfang März beim Training einen doppelten Bänderriss zugezogen. Aber auch Halles Trainer Fabian Metzner hat große personelle Sorgen. Neben Steffen Fischer, Maximilian Haase und Ken Kruse wird wohl nun auch noch Jan Bernhardt ausfallen. Dieser war am Dienstag beim Training umgeknickt und wird wohl nicht spielen können. Die Hallenser wollen allerdings nach zwei Niederlagen in Folge nun wieder punkten. Auch wenn sie bisher auswärts erst vier Punkte erspielen konnten, wollen sie in Aschersleben alles geben um ihren Platz im Mittelfeld festigen zu können.

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.