Handballer erwarten den HSV Apolda

Zum zweiten Heimspiel der aktuellen Hallenhandballsaison in der Mitteldeutschen Oberliga erwarten die Männer des USV Halle am kommenden Samstag den HSV Apolda. In der Sporthalle am Bildungszentrum in Halle-Neustadt wird die Partie um 19:00 Uhr vom Schiedsrichtergespann Tom Nestler und Maurice Rotter vom TSV 1862 Radeburg angepfiffen.

Der bisher etwas glücklos agierende HSV Apolda konnte nur zwei Punkte erkämpfen und belegt mit 2:8 Punkten derzeit den dreizehnten Tabellenplatz. Lediglich zwei Unentschieden konnte das Team um Trainer Frank Ihl bisher erspielen. Gegen die HSG Freiberg mit 23:23 und vor heimischen Publikum gegen den HC Burgenland mit 33:33 punkteten die Apoldaer. Die torgefährlichsten Schützen der Gäste sind Bojan Mirilo mit bisher 27 und Vasil Mitevski mit 26 Treffern.

Auf Hallenser Seite hofft Trainer Fabian Metzner auf den Einsatz von Spielmacher Robin John, dieser hatte nach einer Verletzung im ersten Punktspiel bisher passen müssen. Auch Jan Bernhardt, welcher sich im Dezember 2015 einen Achillessehnenriss zuzog, wird wohl nun wieder auf der Auswechselbank Platz nehmen können und auch langsam wieder ins Spielgeschehen eingreifen können. Der USV Handball will nun nach den zwei Auswärtsniederlagen zu Hause unbedingt wieder punkten, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.