Handballer mit erster Saisonniederlage

Die Männer des USV Halle unterlagen am vergangenen Samstag in der Mitteldeutschen Oberliga beim NHV Concordia Delitzsch mit 16:21.

Trainer Fabian Metzner musste neben den beiden Langzeitverletzten Haase und Bernhardt auch noch auf seinen Mannschaftskapitän Robert Wagner und auch auf Spielmacher Robin John verzichten. Auch wenn die Mannschaft das Fehlen von Wagner noch gut kompensieren konnte, machte sich der Verlust von John recht deutlich bemerkbar. Der Gastgeber bekam mit seiner starken 6:0 Deckung den Hallenser Angriff gut unter Kontrolle.

Zwar konnten die Hallenser mit 0:1 in Führung gehen aber die Hausherren übernahmen diese beim 4:3 und gaben sie in der ersten Spielhälfte auch nicht mehr ab. Das Spiel entwickelte sich zu einer wahren Abwehrschlacht. Im Angriff wurden die Bälle leider durch reihenweise unnötiger Ballverluste dem Gegner zu leicht überlassen. Lediglich Torhüter Luchien Zwiers präsentierte sich im Hallenser Team in Bestform und konnte so seine Mannschaft im Spiel halten. Die Seiten wurden dann beim Stand von 8:8 gewechselt.

Die Hallenser kamen gut in die zweite Spielhälfte und konnten schnell mit zwei Treffern in Folge die Führung übernehmen. Dann allerdings kam der Gastgeber zurück ins Spiel und den Hallensern sollte nun fünfzehn Minuten lang kein Treffer mehr gelingen. Delitzsch nutzte  dies und konnte so bis zur 50. Spielminute auf 15:10 davoneilen. In der 58. Spielminute lagen die Gastgeber mit 18:16 vorn und Halle versuchte nun mit einer Manndeckung die Wende im Spiel zu erzwingen. Doch dies sollte nicht mehr gelingen und der NHV Concordia Delitzsch besiegte den USV Halle mit 21:16.

Es spielten:

Feger, Zwiers,

Heyer 1, Fischer 2, Kruse 1, Sogalla 5, Otto 1, Gruszka 1, Conrad, Grauert, Thiele 5/3

 

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.