Sogalla war nicht zu stoppen

Am vergangen Donnerstag bestritten die Männer des USV Halle in der dritten Handball-Bundesliga ihr Nachholspiel beim HC Elbflorenz Dresden. Mit 46:29 zwar wieder eine deutliche Niederlage aber dabei spiegelt das Ergebnis nicht die gute Mannschaftsleistung wieder. Auf Grund des Ausfalls von Martin Danowski und Robin John fehlten dem Team nun zwei weitere wichtige Akteure und Trainer Fabian Metzner konnte so nur mit elf Spielern nach Dresden reisen.

Aber Bange machen galt nicht und so ging das Team motiviert ins Spiel. In den ersten beiden Angriffen verlor man den Ball an den Gegner was dieser auch gleich gut nutzen konnte um mit 2:0 die Führung zu übernehmen. In der dritten Spielminute war es dann Sogalla der den ersten Treffer für sein Team erzielte, weiter zehn sollten ihm im Spielverlauf noch gelingen. Aber auch Chris Heyer mit insgesamt sieben Treffern und Maximilian Gruszka mit sechs Treffern waren an diesem Tag Treffsicher aufgelegt. So blieb man über ein 9:7 und 13:11 dran am Gegner.  Leider kassierten die Hallenser bereits in der Spielhälfte drei Zeitstrafen und fünf Strafwürfe so das Dresden bis zum Seitenwechsel beim Stand von 23:17 etwas zu deutlich führte.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte konnte Chris Heyer den 23:18 Anschlusstreffer erzielen aber eine erneute zeitige Zeitstrafe gegen Ken Kruse lies schnell jegliche Hoffnung auf den Anschluss schwinden. Tor um Tor baute nun der HC Elbflorenz seine Führung weiter aus. Die Hallenser gaben sich zwar nicht geschlagen aber die viel zu zeitig abgeschlossen Angriffe, die nur zu selten in Tore verwandelt werden konnten, bestrafte der Gastgeber mit schnellen Konterspiel. Am Ende unterlag so der USV Halle mit 46:29.

Es spielten:

Feger, Zimmer,

Grauert 1, Voigt 1, Heyer 7, Kruse, Wagner 1/1, Sogalla 11, Gruszka 6, Thiele 2/1 Traineau,

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.