Kapitän Wagner geht zuversichtlich in Spiel

Heute um 19:00 Uhr müssen die USV Männer in der dritten Handball Bundesliga bei der MSG Gr.-Bieberau-Modau antreten. Kapitän Robert Wagner geht zuversichtlich in diese Party. Er weiß dass seine Mannschaftskameraden wieder alles geben werden und ein gutes Spiel abliefern wollen. Was am Ende dabei rum kommt wird sich zeigen. Weiterhin meinte er: „ Wir haben ja nichts zu verlieren und als Tabellenletzter bekommen nun alle Gegner automatisch die Favoritenrolle.“ Der Gastgeber setzt sich selbst unter Druck, will man ja unbedingt den in der vergangen Wochen durch eine Niederlage gegen den TuS Fürstenfeldbruck eingebüßten zweiten Tabellenplatz  zurückerobern. Wie bereits in der Vorwoche so plagen auch gegen Halle den MSG Gr.-Bieberau-Modau große Personalsorgen. Neben einer Reihe von langzeitverletzen Spielern wie Lukas Lorenz und Nils Arnold verletzte sich letzten Spiel auch noch Benedikt Seeger.  Der Einsatz des Routiniers im Spiel gegen Halle ist noch fraglich, sein Ausfall wäre fatal hieß es im Vorbericht der Gastgeber. Weiterhin wird auch der 1,94 m große Halb Linke Daniel Zele fehlen da dieser im letzten Spiel nach einem groben Foul vorerst gesperrt ist.

Bei den Hallensern sieht die personelle Situation allerding nicht viel besser aus. Zwar konnte nach längerer Verletzungspause Maximilian Gruszka in der Vorwoche wieder eingesetzt werden aber Spielmacher Maximilian Haase verletzte sich schwer am Knie und wird wohl länger ausfallen. Für ihn muss nun Robin John dauerhaft einspringen.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.