Männer geben Punkte noch aus der Hand

Mit einer unglücklichen 31:30 Niederlage kehrten die USV Männer am Sonntagabend vom TSV Rödelsee zurück. Dabei sah es bis zur fünfzigsten Spielminute nach einem möglichen Sieg aus. Leider geht am Ende dem Team die Luft aus und man stand ohne Punktgewinn da.

Schnell konnte der USV Halle durch ein Tor von Maximilian Haase, der mit insgesamt acht Treffern bester Werfer war, die Führung übernehmen. Der Gastgeber konnte allerdings gleich wieder ausgleichen und führte in der dreizehnten Spielminute selbst mit 8:5. Halles Trainer Fabian Metzner nahm nun eine Auszeit um sein Team neu einzustellen.  In der 23. Spielminute war es dann Maximilian Gruszka der mit seinem zweiten Treffer zum 12:12 Ausgleich traf. Halle übernahm nun wieder die Führung mit 13:15. Leider vergab Gruszka in dieser Phase noch zwei Chancen, als er allein vor dem gegnerischen Tor den Ball nicht im Kasten unterbringen konnte. So wurden die Seiten beim Stand von 14:16 für Halle gewechselt.

Einen guten Start in die zweite Halbzeit erwischte Halle dank Ken Kruse der zwei Treffer in Folge zum 14:18 erzielen konnte. Diese Führung konnte man allerdings nur fünf Minuten bis zum 16:20 halten.  In der 40. Spielminute gelang dem TSV Rödelsee der 20:20 Ausgleichstreffer. Innerhalb der nächsten fünf Spielminuten setzte sich Halle erneut auf vier Tore bis zum 21:25 ab und wieder war Ken Kruse hieran mit zwei Treffern beteiligt. Im Tor der Hallenser war Helmut Feger wieder gut aufgelegt und parierte viele gute Würfe des Gastgebers. Diese konnten allerdings nun wieder vier Tore in Folge erzielen und glichen zum 25:25 aus. Der Hallenser Angriff wurde nun immer unkonzentrierter und reihenweise blieben die Torwürfe ohne Erfolgt. Der Gastgeber wiederum nutzte diese Möglichkeiten konsequent aus und übernahm nun kurz vor Spielende die Führung  mit 29:26. Zwar konnte man durch je ein Tor von Danowski und Kruse nochmals bis zum 29:28 heran kommen aber schnell gelangen auch dem Gastgeben zwei Treffer zum vorentscheidenden 31:28. Am Ende unterlag man unglücklich knapp mit 31:30 und behält damit den letzten Tabellenplatz in der dritten Handball Bundesliga inne. Das kommende Wochenende hat die Liga Spielfrei und das Team kann sich auf das nächste Heimspiel  am 07.11.2015 um 19:00 Uhr gegen den TC Großwallstadt vorbereiten.

Es spielten:

Feger, Zimmer

Voigt, Heyer 1, Haase 8, Kruse 5, Bernhardt 3, Wagner,

Danowski 4, Sogalla 6, Gruszka 2, Thiele 1/1,

 

Text: Olaf Thiele

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.