USV Handballer vor schwerer Auswärtshürde

Am kommenden Samstag steht für die Handballer der USV Halle das erste Auswärtsspiel in der 3. Liga an. Um 19:30 Uhr müssen sie beim TV 05/07 Hüttenberg ihr Können unter Beweis stellen. Hüttenberg ist, wie der GSV Eintracht Baunatal, Absteiger aus der zweiten Handballbundesliga und damit auch der haushohe Favorit für diese Begegnung.

Neben dem HC Elbflorenz Dresden, der in der vergangen Woche der erste Gegner der Hallenser war und die Begegnung mit 21:35 deutlich für sich entscheiden konnte, ist der TV 05/07 Hüttenberg auch einer der Aufstiegsfavoriten. Ein deutliches Zeichen konnten diese in der Vorwoche setzen, als sie gegen den GSV Eintracht Baunatal mit 16:28 die ersten beiden Punkte auf den Weg zum Aufstieg sicherten. Der Trainer der Blau-Roten, Aðalsteinn Eyjólfsson war mit der tollen Leistung seiner Mannschaft schon sehr zufrieden und lobte insbesondere die starke Abwehrleistung.

Für die Hallenser wird es das nächste schwere Spiel zu dem es für Trainer Jörg Neumann eine neue Baustelle gleich zum Saisonbeginn gibt. Im ersten Spiel verletzte sich Halles rechts außen, Axel Steinbach am Knie und wird daher länger ausfallen. Zusätzlich kommen nun auch die recht weiten Auswärtsfahren hinzu. Knapp 400 km beträgt die ca. 5 stündige Anreise zum TV 05/07 Hüttenberg. Trainer Neumann ist dennoch optimistisch dass seine Mannschaft ein gutes Spiel abliefern wird.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.