Panther reisen am Männertag nach Naumburg

Für die USV Halle Panther stehen die beiden letzten Spiele der aktuellen Hallenhandballsaison in der Mitteldeutschen Oberliga an. Das erste der beiden Spiele müssen sie am Donnerstag den 18.05.2023 beim HC Burgenland bestreiten. In der Sporthalle Euro-Ville Naumburg/Saale wird die Begegnung um 19:00 Uhr vom Schiedsrichtergespann Eligiusz Baier und Max Töpfer angepfiffen.

Der Gastgeber belegt mit 48:8 Punkten Platz eins der Liga und möchte sich im Spiel gegen die Panther nun endlich die Meisterschaft sichern. In der Vorwoche kassierten sie bei der SG Pirna/Heidenau ihre zweite Saisonniederlage und sind nun ganz schön in Bedrängnis geraten. Verfolger SV 04 Plauen/Oberlosa hat 44:12 Punkte auf dem Konto und hat das vermutlich leichtere Restprogramm gegenüber den Burgenländern. Auch die Spiele gegeneinander konnte Plauen/Oberlosa für sich entscheiden so ist also die Meisterschaftsentscheidung weiterhin offen. Die Burgenländer benötigen aus ihren beiden letzten Spielen nur noch einen Punkt und dieser soll unbedingt bereits gegen den USV Halle geholt werden. Im Hinspiel unterlagen die Panther deutlich mit 21:27.

Da die Männer um Ines Seidler ihr letztes Spiel bei der HSG Freiberg mit 22:30 verloren haben, trennen sie nun drei Punkte vom Platz drei,  den die HG 85 Köthen mit 40:16 Punkten inne hat.  Ines Seidler ist froh, dass die vergangen Trainingseinheiten verletzungsfrei stattgefunden haben und ihr somit alle Spieler zur Verfügung stehen. Sie will sich mit ihrem Team nochmal gut präsentieren und zwei ordentliche Spiele abliefern. Den lautstarken Support unserer Fans wird die Seidler-Sieben definitiv benötigen.

Text: Olaf Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.